Suchfunktion

Paketempfang

Seit dem 01.01.2010 ist die Zusendung von Nahrungs- und Genussmittelpaketen nicht mehr möglich. Die Zusendung von Paketen anderen Inhalts muss zuvor von den hier Inhaftierten beantragt werden. Nach Genehmigung wird Ihnen eine sogenannte "Paketmarke" zugesandt, welche bei der Versendung des Paketes verwendet werden muss. Zudem ist ein Inhaltsverzeichnis beizufügen.

 

 

 

 

 

 

Fußleiste